Anästhesie bei seltenen Erkrankungen

 

Das Projekt OrphanAnaesthesia ist ein Zusammenschluss der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI) mit Orphanet und anderen europäischen Organisationen, um Handlungsempfehlungen zur anästhesiologischen Betreuung von seltenen Erkrankungen zu veröffentlichen. Damit soll die Patientensicherheit erhöht werden.

Für die PNH liegt bereits eine Handlungsempfehlung in englischer Sprache vor.

Kürzlich wurde die Handlungsempfehlung für die Dyskeratosis congenita (ebenfalls in englischer Sprache) hinzugefügt, die Aufstellung aller Handlungsempfehlungen finden Sie hier.

Mit der Patientenkarte können Patienten, die an einer seltenen Erkrankung leiden, zum Beispiel im Notfall auf Informationen über Besonderheiten der seltenen Erkrankung bei anästhesiologischer Behandlung (Operation, Schmerztherapie etc.) hinweisen.